Hightech Meets Design
For Your Convenience
Individuell & Exklusiv
Freitragende Kragstufentreppe
Exklusives aus Sichtbeton
Interieur & Exterieur
Samtweiche Haptik
Höchste Wertigkeit & Funktion
Natürlichkeit, Eleganz & Wärme
Leidenschaft in Hightech-Beton
Dipl.-Bauingenieur
Markus Brück
Geschäftsführer

Curriculum Vitae


Markus Brück

Leidenschaft Beton

Seine Leidenschaft zum Werkstoff Beton entwickelte er bereits sehr früh während seiner Gymnasialzeit durch seine Arbeit in einem mittelständischen Beton- und Werksteinwerk. Sein Verantwortungsbereich wuchs dort im ersten Jahr von der Produktion von Tischtennisplatten hin zu kerngedämmten Wandelementen für Betonfertigteil-Hallen.

Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer

Im Anschluss an sein Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer bei der Philipp Holzmann AG, Niederlassung Mainz. Die theoretische und praktische Ausbildung schloss er im Jahr 1999 ab und wurde von der IHK als Jahrgangsbester ausgezeichnet.

Im Anschluss arbeitete er bis zum Studienanfang als Geselle auf verschiedenen Baustellen im Rhein-Main-Gebiet. Die Tätigkeiten während dieser Zeit beschränkten sich auf diesen Großbaustellen nicht mehr nur auf das Errichten von Betonbauteilen, sondern erweiterten sich auf die Projektierung und Taktung von Bauabläufen und die Koordination von Gewerken bei Gründungen (Kraftwerke Mainz-Wiesbaden, Lothar-Passage Mainz, Verwaltungsgebäude Böhringer Ingelheim, Holocaustdenkmal Berlin [„Topografie des Terrors“]).

Bauingenieurstudium TU Darmstadt

Es folgte ein Bauingenieurstudium an der TU Darmstadt binnen 11 Semestern mit den Schwerpunkten Massivbau, Stahlbau, Geotechnik und Bauphysik, das in einer patentrechtlich geschützten Diplomarbeit zu Trapezblechverbundbalken mit Querkraftbewehrung mündete.

Erste Berührungspunkte mit Feinbetonmatrix, Textilbeton und UHPC ergaben sich im Studium durch die mit dem ersten Preis prämierte Teilnahme an der Beton-Kanu-Regatta 2001 in Potsdam.

Erfahrungen als Projekt- und Entwicklungsingenieur

Nach der Studienzeit übernahm er seine ersten Tätigkeiten als leitender Projektingenieur bei der Reymann Technik GmbH mit Sitz in Hockenheim. Hier entwickelte er das „Upcrete Betonierverfahren“ und leitete die Entwicklung eines Modulhaus-Systems für den mexikanischen Wohnungsmarkt - Projekte für die Kunden CEMEX und Casas Geo.

Gründung der RoomStone® GmbH

Die RoomStone® GmbH wurde im Jahre 2009 gegründet. Die Tätigkeiten in der ingenieurspezifischen, fachübergreifenden Entwicklung im Betonfertigteilsektor liegen. Das Zusammenwirken der Fachrichtungen Architektur, Bausysteme, Prozesstechnik, Verbindungsdetails für Sonderbetone mit Feinbetonmatrix ist der Kern des Bestrebens.

Anfang des Jahres 2010 hat die RoomStone® GmbH eine eigene Treppenproduktion für hochfeste, schlanke Sichtbetontreppen im Kragstufendesign in hochfestem Architektur-/Hochleistungsbeton errichtet.

Wissenschaftliche Tätigkeiten

Darüber hinaus verfasste er mehrere ingenieurspezifische Fachbeiträge, die in Fachzeitschriften wie der CPI, BWI und BFT sowie der Allgemeinen Bauzeitung veröffentlich wurden. Neben diesen Aufgaben pflegt er den Kontakt zu Universitäten und Instituten wie der TU Darmstadt, RWTH Aachen, TU Dresden und der Queen's University in Belfast.

An der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (UIBK) hält er Vorlesungen zu textilbewehrtem Beton an der Fakultät für Architektur. Mit Studentenarbeiten erzielte er zusammen mit Georg Grasser den ersten Preis der TUDALIT e.V.