Hightech Meets Design
For Your Convenience
Individuell & Exklusiv
Freitragende Kragstufentreppe
Exklusives aus Sichtbeton
Interieur & Exterieur
Samtweiche Haptik
Höchste Wertigkeit & Funktion
Natürlichkeit, Eleganz & Wärme
Leidenschaft in Hightech-Beton
Hans-Jörg Brück

Curriculum Vitae


Hans-Jörg Brück


Ausbildung zum Werkstoffprüfer

Seine berufliche Laufbahn begann Hans-Jörg Brück im Jahr 1980 mit der Ausbildung zum Werkstoffprüfer (Schwerpunkt Physik). Die theoretische und praktische Ausbildung schloss er im Jahre 1983 ab und wurde von der IHK als Jahrgangsbester ausgezeichnet.

Berufserfahrung im Werkstoff- und Prüflabor der Automobilzulieferindustrie

Ab Juli 1984 war er im technischen Labor der ITT TEVES GmbH (heutige Continental AG Automotive) als Werkstoffprüfer tätig und befasste sich mit der Untersuchung und Weiterentwicklung von Werkstoffen, der chemischen Analyse und physikalischen Prüfung von Werkstoffen und Produkten.

Innovation und ständige Verbesserung

Dabei entdeckte er seine Leidenschaft für innovative Produkte, das Streben nach der ständigen Verbesserung von Produkten und Prozessen sowie die in diesem Zusammenhang neuen Möglichkeiten durch die sich in den 1980er Jahren neu erfindende Generation der Informationstechnologie (IT).

Entwicklung von Labor-, Prozessoptimierungs- und CAQ-Software

So entwickelte er u.a. Software zur vollautomatischen Analyse von Werkstoffen für Emissionsspektrometer (Kalibrations- und Interferenzkurven sowie Steuerungssysteme), Regressions-/Korrelationsanalyse und Statistische Versuchsmethodik (Varianzanalyse/Taguchi) zur Prozessoptimierung und Reduzierung des Produktionsausschusses, z. B. in einer Sphäroguss-Gießerei (Kupolofen), Galvanik und Produktion/Montage. Darüber hinaus erstellte er Softwarelösungen zur Karussellbelegung und Ausschusserfassung einer Sphäroguss-Gießerei zur Optimierung des Handlings und der Auswertungen zur Weiterentwicklung der Prozesse.

Im Jahr 1986 entwickelte Hans-Jörg Brück eine Software zur Qualitätssicherung in der Wareneingangsprüfung, anschließend folgten die Entwicklung, Einführung und Schulung einer Software zur Statistischen Prozess-Steuerung (SPC) für die europäischen Werke von ITT TEVES (heutige Continental AG Automotive) sowie in den Folgejahren eine Software zum Qualitätsmanagement (Computer Aided Quality Assurance „CAQ-System“) für die europäischen und amerikanischen Standorte von ITT TEVES (heute Continental AG Automotive) und organisierte jeweils die Implementierung und Schulungen vor Ort. In diesem Rahmen absolvierte er auch eine umfangreiche Ausbildung mit Zertifikatsprüfung in Technischer Statistik („DGQ Qualitätstechniker Q II“).

Leiter IT & Organisation, Referent und Unternehmensberater

Im März 1991 wechselte Hans-Jörg Brück zur GFQ Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung mbH in Eschborn bei Frankfurt/Main, einem renommierten und führenden Beratungsunternehmen - damals noch primär für die Automobilhersteller und -Zuliefererbranche. Dort war er verantwortlich für IT & Organisation, arbeitete an der Entwicklung und Konzeption umfangreicher Lehrgänge zum Qualitäts- und Umweltmanagement der GFQ Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung mbH mit. Im Rahmen dieser Tätigkeit war er auch als Referent/Dozent und Unternehmensberater zum Qualitätsmanagement und zur Prozessoptimierung in mittelständischen Unternehmen in unterschiedlichen Branchen tätig.

Gründung der CAQ Software GmbH

Im April 1993 gründete er die GFQ Software GmbH (Entwicklung, Vertrieb, Schulung und Support von Software zum Qualitätsmanagement nach ISO 9001) als Geschäftsführender Gesellschafter zusammen mit seinem Freund und Geschäftspartner Michael Schwarz. Infolge der schnellen Etablierung der GFQ Software GmbH, zuerst auf dem deutschsprachigen Markt, musste aus markenrechtlichen Gründen eine Namensänderung vorgenommen werden, damit weitere Märkte erschlossen werden konnten. Im Jahr 1997 erfolgte somit eine Umfirmierung der GFQ Software GmbH in CAQ Software GmbH.

Gründung der CAQ Software Inc. [USA]

Im Jahr 1999 gründete Hans-Jörg Brück mit der CAQ Software Inc. ein weiteres Unternehmen in den USA als Geschäftsführender Gesellschafter (Vorstand) zusammen mit Michael Schwarz.

Gründung der CAQ AG Factory Systems

Aufgrund weiterhin gestiegener Nachfrage nach Produkten und Leistungen des Unternehmens auf den internationalen Märkten erfolgte im Jahre 2000 die Umwandlung der CAQ Software GmbH in eine Aktiengesellschaft: die heutige CAQ AG Factory Systems. Als Vorstandsvorsitzender/CEO und 50 %-Aktionär der CAQ AG Factory Systems betreute er von Anfang an die Bereiche Marketing, Vertrieb, Finanzen, Qualitätsmanagement, Support, Schulung, Unternehmensberatung, Personal und Verwaltung. Das mit marktführende Unternehmen widmet sich der Entwicklung und Herstellung leistungsfähiger Softwarelösungen zum modernen Qualitäts- und Umweltmanagement und gehört zu den renommiertesten Unternehmen der Branche. In einer Welt, die von Startups, scheinbaren "Börsenwundern" und dem hastigen Streben nach schnellem Erfolg geprägt ist, hat sich die CAQ AG Factory Systems mit Konstanz und stabilem wirtschaftlichem Fundament einen Namen als verlässlicher und starker Partner machen können.

Übernahme der GFQ Akademie GmbH

Im Jahr 2003 erwarben Hans-Jörg Brück und sein langjähriger Freund und geschätzter Geschäftspartner Michael Schwarz darüber hinaus die GFQ Akademie GmbH als jeweilige 50 %-Anteilseigner und übernahmen auch dort im Rahmen einer altersbedingt erforderlichen Nachfolgeregelung des Unternehmensgründers der GFQ Akademie GmbH, Herrn Klaus Schumacher, gemeinsam die Geschäftsführung. An dieser Stelle nochmals ausdrücklichen Dank an Herrn Schumacher, der seinen Nachfolgern die Fortführung seines Lebenswerkes GFQ Akademie GmbH anvertraute! Die GFQ Akademie GmbH ist seit über 30 Jahren ein wichtiger Partner für Industrieunternehmen - vornehmlich kleiner und mittelständischer Unternehmen - sowie für Dienstleister bei der Qualifikation der Mitarbeiter/-innen und Unternehmensberatung im Bereich Qualitäts-, Umwelt- und Personalmanagement sowie Persönlichkeitsentwicklung.

Konstanz im Erfolg durch Teamplaying

So führt Hans-Jörg Brück seit bereits über 20 Jahren zusammen mit Michael Schwarz die drei Unternehmen CAQ AG Factory Systems [Deutschland], CAQ Software Inc. [USA] sowie GFQ Akademie GmbH [D] jeweils als Vorstand bzw. Geschäftsführer und jeweils 50 %-Anteilseigner. Im Zuge des geplanten, altersbedingten Ausscheidens seines über Jahrzehnte nicht nur geschäftlich, sondern auch freundschaftlich sehr verbundenen Vorstandskollegen Michael Schwarz im Jahre 2015, erfolgte im Jahre 2013 ein nahtloser Übergang der Unternehmensgruppe CAQ AG Factory Systems und GFQ Akademie GmbH an die Nachfolgegeneration; ein Team aus hochkompetenten, langjährig in entscheidenden Führungspositionen innerhalb der Unternehmensgruppe tätigen und mit allen Unternehmensbelangen bestens vertrauten Teamplayern, denen die Fortführung des Lebenswerkes von Hans-Jörg Brück und Michael Schwarz vertrauensvoll in die Hände gegeben wurde. Hans-Jörg Brück und Michael Schwarz sind weiterhin aktive Mitglieder im seit 2013 um drei Vorstandsmitglieder erweiterten Vorstand der CAQ AG Factory Systems sowie Geschäftsführer der GFQ Akademie GmbH.

Weitere Kompetenzen

Im Laufe der vergangenen Jahre hat er an vielen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen teilgenommen und entsprechende Zertifikatsprüfungen erfolgreich absolviert; z.B. zum „Qualitätsmanager GFQ-IHK inkl. Interner Auditor DIN EN ISO 9001“, „Qualitätsauditor (1st, 2nd party auditor) GFQ-IHK“, „Umweltbetriebsprüfer/Umweltauditor GFQ-IHK (Umweltauditor, Qualifizierung in Anlehnung an die Verordnung (EG) Nr. 1221/2009 (EMAS) und DIN EN ISO 14001), Controlling, Auslandsaufenthalte zur Erweiterung der englischen Sprachkenntnisse.


Gründung der RoomStone® GmbH

Im Jahr 2009 gründete er zusammen mit Markus Brück die RoomStone® GmbH, deren Tätigkeiten in der ingenieurspezifischen, fachübergreifenden Entwicklung im Betonfertigteilsektor liegen. Das Zusammenwirken der Fachrichtungen Architektur, Bausysteme, Prozesstechnik, Verbindungsdetails für Sonderbetone mit Feinbetonmatrix ist der Kern des Bestrebens. Anfang des Jahres 2010 hat die RoomStone® GmbH eine eigene Treppenproduktion für hochfeste, schlanke Sichtbetontreppen im Kragstufendesign in hochfestem Architektur-/Hochleistungsbeton errichtet.